• Abends auf dem
Cottbuser Altmarkt
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

Stadtradler durch Cottbus (ca. 12 km)

 Cottbuser Industriekultur mit dem Rad entdecken (Foto: R.Weisflog)
 Radtour durch die Innenstadt: Die Cottbuser Gerberhäuser (Foto: R.Weisflog)

Die Tour führt von der Spree, an der die wichtigsten Fernradwege entlang führen, oder vom Bahnhof direkt in die Innenstadt und damit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Cottbus.
Architektonisches, Kulinarisches und Historisches können entdeckt werden.
Südlichster Ausläufer der Tour ist der Abstecher in den Branitzer Park, der von Hermann Fürst von Pückler-Muskau geschaffen wurde. Berühmt, mystisch und immer sehenswert sind die Wasser- und Landpyramide. Im Tumulus, der Wasserpyramide, hat Fürst Pückler sine letzte Ruhestätte gefunden. Das bezaubernde Interieurschloss Branitz blitzt durch das üppige Laub der uralten Bäume.
Die Tour umfasst etwa 12 km , die reine Fahrzeit beträgt ca. 2 h.

Übrigens können Sie Ihr Rad auch bequem, sicher und kostenfrei in abschließbaren Fahrradboxen an den folgenden Standorten abstellen:
Innenstadt/Puschkinpromenade
Schloss&Park Branitz/Besucherzentrum Gutsökonomie
Tierpark/Eingang

Sehenswertes an der Strecke (rote Fähnchen in der Karte):
Tierpark Cottbus
Park & Schloss Branitz
Spreeauenpark mit Tertiärwald
Stadion der Freundschaft des FC Energie Cottbus
Parkeisenbahn
Raumflugplanetarium
Schloss mit Schlossberg
Mühleninsel mit Kunstmuseum dkw
Gerberhäuser
Oberkirche St. Nikolai
Altmarkt mit Brandenburgischem Apothekenmuseum
Wendisches Museum (bis vorauss.2019 geschlossen)
Mittelalterliche Stadtmauer mit Lindenpforte und Postkutscher-Denkmal
Staatstheater
Baumkuchenmanufaktur
Spremberger Turm
Filmtheater Weltsspiegel
IKMZ (Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum der BTU)

Weitere Informationen, Kartenmaterial, Broschüren und Souvenirs erhalten Sie im CottbusService.

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.