• Fürst Pückler und der weiße Hirsch
an der Stadtmauer
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

29.06.2018: 1. Cottbuser Walzernacht

 Foto: Michael Helbig I Gestaltung: wallat & knauth
 Foto: Michael Helbig I Gestaltung: wallat & knauth
 Foto: Michael Helbig I Gestaltung: wallat & knauth
 Foto: Michael Helbig I Gestaltung: wallat & knauth

Am 29. Juni 2018 verwandelt sich der Cottbuser Altmarkt zum ersten Mal in ein Open-Air-Ballhaus. Willkommen sind alle Bürger und Gäste aus Cottbus und der Region zum Tanzen, Flanieren und Dinieren. Wenn Sie den Abend über ununterbrochen tanzen und ab und an nur mal flanieren wollen, müssen Sie sich um nichts weiter kümmern: Kommen Sie einfach auf den Altmarkt, wenn möglich weiß gekleidet, geben Sie sich dem Rhythmus der Musik hin und drehen Sie Ihre „Runden“. Für Ihr leibliches Wohl sorgt – neben den Wirtsleuten des Altmarkts – die 1. Cottbuser Speisenmeisterei. Der Eintritt zum Tanz ist frei.

 

Allen, die Tanz und Musik mit Speis und Trank verbinden wollen, empfehlen wir die Reservierung von Sitzplätzen in der Freiluftgastronomie auf dem Altmarkt. Bei folgenden Restaurants und Cafés können Sie Plätze buchen – natürlich nur, solange der „Vorrat“ reicht:

Café Lucie Am Altmarkt 10 | 0355 49450433 | www.lucie.de

Coffeelatte Altmarkt 13/13a | 3555444 | www.coffeelatte.de

Olympia Altmarkt 21 | 6202404 | www.olympia-cottbus.de

Sakana Sushi Bar Neustädter Straße 19 | 4936743

Taparia Am Altmarkt 21 | 75239663

Mosquito Altmarkt 22 | 28890444 | www.mosquito.biz

Brau & Bistro Am Altmarkt 18 | 4946023 | www.brau-bistro.de

Eiscafé Da Capo Am Altmarkt 14 | 4947747 | www.eiscafe-dacapo.de

Ristorante Amarone Altmarkt 28 | 78428668 | www. amarone-cottbus.de

Die Reservierungen werden fortlaufend entgegengenommen. Über ihre Modalitäten entscheiden die Wirtsleute eigenständig; das Staatstheater nimmt darauf keinen Einfluss.

 

Bereits ab 18.30 Uhr können Sie auf der Tanzfläche des Altmarkts mitCottbuser Tanzschulen Ihre Walzer-Kenntnisse auffrischen.

 

Um 21 Uhr eröffnen das Philharmonische Orchester und das Ballett des Staatstheaters den Tanz mit Tschaikowskis „Blumenwalzer“. Ihm folgt eine Uraufführung: Der Komponist Jörg Duda hat eigens für die Cottbuser Walzernacht eine „Spreewal(d)zer-Hymne“ geschrieben, die das musikalische Erkennungssignal der Veranstaltung werden soll. Ebenfalls speziell für die Walzernacht hat Jörg Iwer ein „Spreewal(d)zer-Medley“ arrangiert, für das die Annemarie Polka sowie populäre Strauß und Popwalzer die musikalische Grundlage bilden.

Neben diesen beiden neuen Werken werden vertraute Walzermelodien von Johann Strauß, Giuseppe Verdi, Franz Lehár, Carl Millöcker und vielen anderen erklingen, im zweiten Teil begleitet von Solisten und Chor des Opernensembles. Durch den Abend führen Christian Matthée (rbb) und die Dirigenten Alexander Merzyn und Christian Möbius. Zu erleben sind in den „Tanzpausen“ Solisten und Chor des Opernensembles

 

COTTBUSER WALZERNACHT

Fr 29.6.2018, 21 – 24 Uhr | Altmarkt Cottbus

Künstlerische Gesamtleitung: Martin Schüler

Dirigenten: Alexander Merzyn, Christian Möbius

Moderation: Christian Mathée

Mit Carola Fischer, Gesine Forberger, Liudmila Lokaichuk, Mine Yücel, Hardy Brachmann, Andreas Jäpel, Ulrich Schneider, Martin Shalita, Jens Klaus Wilde und den Damen und Herren des Opernchors.

Den Tanz eröffnet das Ballett des Staatstheaters Cottbus.

Es spielt das Philharmonische Orchester.