• Fürst Pückler und der weiße Hirsch
an der Stadtmauer
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

19.10.2019: Effi Briest (Uraufführung)

Oper von Siefried Matthus nach dem Roman von Theodor Fontane, Libretto von Anton Perrey
Tickets im CottbusService und im Besucherservice des Staatstheaters Cottbus

Löwen vor den Auffahrten, Widderköpfe am Gesims, Panther auf dem Dach und alle neun Musen unter einem Sternenhimmel – das Große Haus am Cottbuser Schillerplatz ist immer eine Reise wert. Das einzige Mehrspartentheater des Landes Brandenburg findet für sein Angebot aus Oper, Ballett, Schauspiel und Konzert in dem 1908 erbauten Jugendstil-Geniestreich des Architekten Bernhard Sehring den passenden Rahmen. Eine Führung vermittelt einen ersten Eindruck von dieser märchenhaften Atmosphäre, doch erst ein Besuch im Theatersaal offenbart, welches Juwel sich die Cottbuser Bürger vor über 100 Jahren schufen. Das Programm des Hauses schlägt einen Bogen aus dieser kunstsinnigen Vergangenheit in die Gegenwart: Große Opern des 18. und 19. Jahrhunderts von Mozart, Verdi oder Puccini neben Webber-Musical und Kálmán-Operette. Klassiker des Schauspiels von Lessing oder Schiller neben neuen Projekten von Roland Schimmelpfennig, Ronald D.Laing und Jo Fabian. Meisterchoreografien von Birgit Scherzer und Nils Christe neben Ballett-Uraufführungen. Und ein Orchester, das die anspruchsvollen Werke des großen Sinfoniekonzerts ebenso exzellent interpretiert wie Hollywoods Filmmusik oder die Lieder des Singersongwriters Alexander Knappe.    

 

Spielstätten

Großes Haus – Schillerplatz

Kammerbühne – Wernerstraße 60

Theaterscheune – Ströbitzer Hauptstraße 39

Kammermusiksaal – Lausitzer Straße 31

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.