• Fürst Pückler und der weiße Hirsch
an der Stadtmauer
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

26.11.-23.12.2018: Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne in Cottbus

Verführerische Düfte ziehen durch die Straßen. Funkelnde Lichter erleuchten die Fenster. Der weihnachtliche Zauber hält Einzug in die Cottbuser Innenstadt. Ein Duft von heißem Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün macht sich vom Spremberger Turm entlang der Spremberger Straße bis hin zum Altmarkt und dem Platz am Stadtbrunnen breit. Für viele Menschen beginnt damit die schönste Zeit des Jahres: die Vorweihnachtszeit.

Traditionell werden die Herrnhuter Sterne in den Cottbus-Farben rot-weiß den gesamten Weihnachtsmarkt und die Innenstadt in ein grenzenloses Sternenmeer verwandeln. Auch viele Händler der Innenstadt werden ihre Schaufenster liebevoll mit diesem weihnachtlichen Stern dekorieren und der Stadt dadurch ein besonders einheitliches und romantisches Bild geben.

Im Herzen des Marktes, auf dem Altmarkt, steht die 13m große Weihnachtstanne, die mit 101 rot-weißen Herrnhuter Sternen geschmückt ist. Traditionell drehen sich die handgeschnitzten regionaltypischen Figuren wie Glasbläser, Fischer und Bergmann auf der über 10m hohen Weihnachtspyramide. In der Spremberger und den benachbarten Straßen werden geschmückte Tannengirlanden mit 1,5m großen Herrnhuter Sternen über den Köpfen der Besucher einen festlichen Eindruck hinterlassen. Mit insgesamt über 1000 Sternen auf dem Weihnachtsmarkt und in den Einkaufszentren wird Cottbus in ein stimmungsvolles Licht getaucht und macht damit seinem Namen „Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne“ alle Ehre.

Feierlich eröffnet wird der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr durch den Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch am Montag, den 26.11. um 14:00 Uhr mit dem Anschneiden des über 7m langen Riesenweihnachtsstollens. Der Sachsendorfer Kinderchor begleitet dazu den Stollenanschnitt mit weihnachtlichen Liedern. Der hier zustande kommende Erlös wird einem karitativen Zweck zugeführt.  

In zahlreichen festlich geschmückten Hütten verheißen Händler, Kunsthandwerker, Gewerbetreibende und Schausteller ein breites Angebot an Geschenkideen und weihnachtlichem Flair. Hier gibt es alles, was das Herz in der Adventszeit höherschlagen lässt. Traditionell werden Schwibbögen, Lichterketten und Kerzen angeboten, sowie weihnachtliche Artikel aus dem Erzgebirge. Die einheimischen Händler haben wieder ein großes Angebot an kunsthandwerklichen Geschenkideen, ob aus Glas, Porzellan, Holz, Leder oder Wolle. Zu kaufen gibt es verschiedenes an Gewürzen, Tee, Seifen, Duftölen, Kerzen, Schmuck, Spielzeug oder handgefertigte Weihnachtskugeln. Sie laden die Besucher zum gemütlichen Schlendern, Schauen, Staunen und Kaufen ein.

Bei den überwiegend einheimischen Gastronomen kann sich jedermann nach Herzenslust stärken. Wer‘s süß mag, darf sich auf Crêpes und Quarkkeulchen, Lebkuchenherzen, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Stollen, Pralinen und Mutzen freuen. Für Freunde der deftigen Küche gibt es Bratkartoffeln, Peitzer Fisch, Pfannengerichte, Rauchwurst, Gulasch und vieles mehr. Dazu kann man zum Beispiel leckeren Glühwein, Punsch, Met und Obstwein genießen.

Am Briefkasten vor der Bühne können die Kleinsten ihre Wünsche für den Weihnachtsmann abgeben, um vielleicht etwas davon unter ihrem Weihnachtsbaum zu finden.

Täglich ab 16.00 Uhr verteilt der Weihnachtsmann an die Kinder, die ihm ein Lied oder Gedicht vortragen, kleine Überraschungen aus seinem Weihnachtsmannsack.  

Am 05.12. startet die große Nikolaus-Aktion. Alle Kinder können ihre geputzten Stiefelchen oder Socken an der Bühne am Altmarkt abgeben. Der Nikolaus wird diese für die lieben Mädchen und Jungen über Nacht mit Süßigkeiten füllen und am 06. Dezember um 17.00 Uhr wieder austeilen.  

Und was wäre die Weihnachtszeit ohne festliche Musik? Auf der Bühne am Altmarkt sorgt ein abwechslungsreiches Bühnen-und Rahmenprogramm für stimmungsvolle Atmosphäre. Weihnachtliche Klänge verschiedener Bläsergruppen und Chöre der Region stimmen auf die besinnliche Zeit des Jahres ein. Die Kinder der ansässigen Kindergärten und Grundschulen haben wieder fleißig ihre Lieder und Gedichte geübt um die Besucher des Marktes, Eltern, Großeltern, und wohl auch den Weihnachtsmann zu erfreuen.

Am Dienstag, den 04.12.18 wird zusammen mit Radio Cottbus der FC Energie Cottbus vor Ort sein. Erwartet wird unser Coach Claus-Dieter "Pele" Wollitz und zwei Spieler aus dem Profikader zum Interview. Es wird natürlich auch die Gelegenheit für Autogramme geben. DDR-Schlagerstar Maja Catrin Fritsche wird die Besucher am Donnerstag, dem 20.12. mit ihrem Weihnachtsprogramm „Hunderttausend Lichter“ begeistern. 

In 32 Gondeln und fast 50 Meter Höhe kann man die festlich geschmückte Innenstadt bei einer Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Altmarkt bestaunen.

Zu Weihnachten, dem Fest der Besinnlichkeit und der Nächstenliebe, sollte man auch an benachteiligte Kinder denken. Daher geht ein großer Dank an die Händler, Gastronomen und Schausteller, sowie der Sparkasse Spree-Neiße, dem Kaufland Cottbus-Madlow und dem Lausitz Park, die gemeinsam mit uns Kindern aus sozialen Einrichtungen ermöglichen, einen ganz besonderen Tag auf dem Weihnachtsmarkt zu erleben. Bei Geschichtenzeit mit Lebkuchen und Kakao, Präsenten vom Weihnachtsmann und einer Fahrt mit Riesenrad und Karussell, werden die Kinderaugen zum Leuchten gebracht. Wenn es dann noch auf die grünen Tannenzweige schneit und somit die Weihnachtsgefühle entfacht werden, kann es kaum noch gemütlicher sein. 

Erleben Sie bis zum 23. Dezember – täglich von 11 bis 19 Uhr (Gastronomie bis 21 Uhr) – die besinnliche Kulisse des Cottbuser Weihnachtsmarktes der 1000 Sterne und stimmen Sie sich mit dem Duft von Glühwein, Lebkuchen und frischen Fichten auf das Fest der Liebe und Besinnlichkeit ein.

Vorschau: 25.11. bis 23.12.2019