• Filmfestival Cottbus
Eröffnungsveranstaltung
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

Wohnhaus "Sasse-Villa" Am Spreeufer 3

 Wohnhaus "Sasse-Villa" am Spreeufer 3

Bauherr der Villa war der Kaufmann Gottlob Richard Kieß, Teilhaber der Kornbrennerei Melde. Ab ca. 1930 war Dr. Alfred Sasse Besitzer. Nach 1945 wurde das Gebäude durch das Gesundheitswesen des Land­kreises Cottbus genutzt. Bei Instandsetzungen 1987 ging der ursprüngliche feinstrukturierte Putz des Hauses verloren. Erhalten geblieben sind aber reprä­sentative Inneneinbauten, wie Holzpaneele, Einbau­möbel, ein Eckbank-Kachelofen sowie ein Kamin mit Jugendstilornamentik. Filigraner Stuck schmückt die Decken der Erdgeschossräume, die Windfangtür zur Diele und das Treppenhausfenster zeigen farbige Ju­gendstilverglasungen. Mit seiner phantasiereichen Verbindung traditioneller Architekturelemente mit Bauschmuck des Heimat- und Jugendstils zeigt das Wohnhaus einen durchgehend auf repräsentative Wirkung ausgelegten Anspruch. Es gehört aufgrund seiner reichen Ausstattung zu den Hauptbeispielen seiner Baugattung aus dem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts in der Region. Seit 1995 wird die Villa für Büroräume der Industrie- und Handelskammer genutzt.

Anschrift

Wohnhaus "Sasse-Villa" Am Spreeufer 3
Am Spreeufer 3
03046 Cottbus

Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Weitere Baudenkmäler in der Nähe