Radtour: Von oben herab - Cottbuser Türme und "Berge"

Türme und Berge galten schon immer als Orte mit besonderem Ausblick. Mit dem Fahrrad und zu Fuß begeben Sie sich auf eine reizvolle Aktivtour durch unsere Stadt. Am CottbusService beginnend radeln Sie durch die Klosterstraße zum Oberkirchplatz. Hier empfängt Sie das Denkmal Ludwig Leichhardts, des berühmten Australienforschers, der seine Schulzeit in Cottbus verbracht hat. Meistern Sie nun ihre erste Herausforderung und steigen Sie auf den Kirchturm. Der Blick über die Dächer der Stadt entschädigt für die Mühen des Aufstiegs. Über die Puschkinpromenade radeln Sie weiter bis zur Spree. Biegen Sie vor der Kathe-Kollwitz-Brücke links auf den spreeabwärts führenden Uferweg und folgen diesem bis zur nächsten Brücke, der Sanzebergbrücke. Empfehlenswert ist nun der kurze Aufstieg auf den links liegenden Sanzeberg, der von den Cottbusern gerne für einen Sonntagsspaziergang genutzt wird. Für die Weiterfahrt nutzen Sie erneut den Uferweg an der Spree von der Sanzebergbrücke bis zum Nordring, der als Auto- und Fahrradbrücke die Spree überquert. Verlassen Sie den Uferwerg und nutzen Sie den straßenbegleitenden Radweg über die Spreebrücke bis zum Kreisverkehr. Wenden Sie sich nach rechts und radeln bis zur Ampel am Merzdorfer Weg. Dort überqueren Sie den Stadtring und erreichen nach ca. 2 km den Cottbuser Ortsteil Merzdorf.
olgen Sie rechts der Merzdorfer Bahnhofstraße und biegen am restaurierten Merzdorfer Bahnhofsgebäude links auf die L50 Richtung Cottbuser Ostsee. Der Aussichtsturm ist schon von Weitem sichtbar. Am Fuß des Turmes finden Sie umfassende Informationen zum ehemaligen Tagebau und zur Entstehung des Sees. 173 Stufen wollen erklommen werden, um die riesigen Ausmaße des künftigen Cottbuser Ostsees zu erkennen. Nach dem Abstieg fahren Sie links zur kleinen Schranke und setzen Ihren Weg danach auf der abfallenden Asphaltstraße fort. Nach etwa 1,5 km erreichen Sie eine Weggabelung, orientieren sich nach rechts und erreichen nach etwa 500 m den Aufstieg zur Schlichower Höhe.
ort oben genießen Sie den Blick über den zukünftigen See oder nutzen die Spiel- und Fitnessgeräte zum Kräftemessen. Über die nahe gelegene Überführung gelangen Sie nach ca. 500 m in den Ortsteil Dissenchen.Von dort zweigt links die Branitzer Straße ab, die über die Kirschallee direkt nach Branitz führt. Vorbei am Zollhaus, das sich direkt an der Bundesstraße Richtung Forst befindet, Parkplatz Kastanienallee und historischer Parkschmiede erreichen Sie den Ortsteil Branitz.  Folgen Sie der Kastanienallee, bis Sie in Höhe der Dorfmitte rechts in die Pücklerstraße abbiegen. Die Pücklerstraße führt Sie durch Branitz und wird als Kiekebuscher Straße weitergeführt. Am Scheitelpunkt der langen Rechtskurve führt ein Fußweg in den Branitzer Park hinein.
b hier schieben Sie das Fahrrad bis zum gut sichtbaren Hermannsberg. Aus 15 Metern Höhe haben Sie einen beindruckenden Blick in den Park mit seiner Landpyramide, seinen Gewässern und verschlungenen Wegen. Nun begeben Sie sich auf den Rückweg und erreichen Cottbus wieder über die Kiekebuscher Straße/ Kiekebuscher Allee entlang der Gleise der Parkeisenbahn, vorbei an Tierpark und Spreeauenpark bis zum Stadtring.
Folgen Sie nun der Ausschilderung des Spreeradweges bis zur Franz-Mehring-Straße. Überqueren Sie die Ampel und nutzen Sie links den Radweg Richtung Stadtzentrum. Der Spremberger Turm, das Wahrzeichen von Cottbus, empfängt Sie nach etwa 1 km. Die Aussichtsplattform befindet sich auf 28 m Höhe und gewährt einen spektakulären Rundblick. Durch die Stadtpromenade links entlang der Straßenbahnschienen führt ein kombinierter Fußgänger- und Radweg zurück zum Ausgangspunkt an der Stadthalle Cottbus.

Und was gibt es unterwegs bzw. mit kleinen Umwegen zu entdecken?
  • historische Cottbuser Altstadt* mit Altmarkt, Stadtmauer, Bürgerhäusern usw.
  • Cafés und Restaurants, Geschäfte und Cottbuser Baumkuchenmanufaktur*
  • Wendisches Museum und Apothekenmuseum
  • Oberkiche St. Nikolai mit begehbarem Turm*
  • Leichhardt-Denkmal auf dem Oberkirchplatz
  • Aussichtsturm* Merzdorf am Cottbuser Ostsee mit Kaimauer 
  • Schlichower Höhe* mit Spielplatz, Aussicht und kleinem Fitneßparcours
  • Hermannsberg* im Fürst-Pückler-Park Branitz
  • Schloss Branitz
  • Parkeisenbahn Cottbus*
  • Tierpark* und Spreeauenpark* mit Spielplätzen und Gastronomie
  • Planetarium*
  • Goethepark mit Spielplätzen* und Brandenburgischem Landesmuseum für moderne Kunst
  • Spremberger Turm* mit Aussichtsplattform
  • Stadtpromenade mit historischer Stadtmauer, Lindenpforte und Postkutscher-Denkmal*
Unsere besonderen Tipps für Familien haben wir mit einem Sternchen* markiert.

Die Tour führt über Asphaltwege und splitbedeckte Strecken.

Start/Ziel: CottbusService/ Stadthalle Cottbus
Länge der Tour: ca. 20
Wegestreckenzeichen: Knotenpunktwegweisung, teilweise auf dem Spreeradweg, touristische Beschilderung
An- und Abreise Cottbus:
ÖPNV: mit dem RE 2 aus Berlin oder mit der RB 65 aus Zittau/Görlitz kommend bis Hauptbahnhof Cottbus
Pkw: ab Spreewald-Dreieck A15 bis Abfahrten Cottbus-West und Cottbus-Süd
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken.

Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

Allen zustimmenEinstellungen

Datenschutzhinweise & Cookie-Einstellungen

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.

PHP Sitzung
Das Cookie PHPSESSID ist für PHP-Anwendungen. Das Cookie wird verwendet um die eindeutige Session-ID eines Benutzers zu speichern und zu identifizieren um die Benutzersitzung auf der Website zu verwalten. Das Cookie ist ein Session-Cookie und wird gelöscht, wenn alle Browser-Fenster geschlossen werden.
Google Maps
Google Maps ist ein Karten-Dienst des Unternehmens Google LLC, mit dessen Hilfe auf unserer Seite Orte auf Karten dargestellt werden können.
YouTube
YouTube ist ein Videoportal des Unternehmens Google LLC, bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. YouTube wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Vimeo
Vimeo ist ein Videoportal des Unternehmens Vimeo, Inc., bei dem die Benutzer auf dem Portal Videoclips ansehen, bewerten, kommentieren und selbst hochladen können. Vimeo wird benutzt um Videos innerhalb der Seite abspielen zu können.
Google Analytics
Google Analytics installiert die Cookie´s _ga und _gid. Diese Cookies werden verwendet um Besucher-, Sitzungs- und Kampagnendaten zu berechnen und die Nutzung der Website für einen Analysebericht zu erfassen. Die Cookies speichern diese Informationen anonym und weisen eine zufällig generierte Nummer Besuchern zu um sie eindeutig zu identifizieren.
Matomo
Matomo ist eine Open-Source-Webanwendung zur Analyse des Nutzerverhaltens beim Aufruf der Website.