einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Cottbuser Ostsee: Wanderung/Radwanderung über Branitz ab/an CottbusService (Stadthalle Cottbus)

Es empfiehlt sich eine Rundtour für Radler und Wanderer ab CottbusService (Stadthalle Cottbus) über Fürst-Pückler-Park und Schloss Branitz>Kastanienallee>Kirschallee>Ortsteil Dissenchen nach Merzdorf. Ziel ist der dortige Aussichtsturm. Direkt am See führt ein Weg zum Einlaufbauwerk. Für den Rückweg schlagen wir den Weg ab Lakoma nach Saspow und dann entlang der Spree in die Innenstadt vor. Unterwegs ist ein Stopp an der  Spreewehrmühle mit Gastronomie und Museum zu empfehlen.
Planen Sie etwas Zeit ein, um den Park mit seinen beiden Pyramiden und den beeindruckenden Landschaftsgemälden zu Fuß zu erkunden (Radfahren im Park nicht gestattet). Auch das Interieurschloss Branitz erwartet Sie mit umfassenden Informationen zum Leben und Wirken Fürst Pücklers.

Und was gibt es unterwegs zu entdecken?
  • das Cottbuser Parkareal aus Branitzer Park, Tierpark* und Spreeauenpark
  • das Schloss Branitz mit seiner Bibliothek, dem Frühstücks- und Schlafzimmer von Fürst Pückler, dem Rezept für das berühmte Pückler-Eis u.v.m.
  • die Cottbuser Parkeisenbahn*
  • das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst am Amtsteich
  • das Cottbuser-Postkutscher-Denkmal* an der Lindenpforte
  • die Oberkirche St. Nikolai mit Aufstieg auf den Kirchturm*
  • den Altmarkt mit seinen Bürgerhäusern, Cafés, und Gasthäusern
  • die Klosterkirche mit dem von hohen Bäumen umgebenen Klosterplatz
  • die Spreewehrmühle* 
  • die Spreemeile* mit dem rund 2 km langen Geräteparcours
  • den Aussichtsturm* direkt am See
  • das Holzschiff MIA* am Ufer des zukünftigen See
  • das Einlaufbauwerk am See
Unsere besonderen Tipps für Familien haben wir mit einem Sternchen* markiert.

Die Tour führt über Asphaltwege und splitbedeckte Strecken.

Start/Ziel: CottbusService in der Stadthalle Cottbus
Länge der Tour: ca. 19 km
Wegestreckenzeichen: rot-weiße Knotenpunktwegweisung
An- und Abreise Cottbus:
ÖPNV: mit dem RE 2 aus Berlin oder mit der RB 65 aus Zittau/Görlitz kommend bis Hauptbahnhof Cottbus
Pkw: ab Spreewald-Dreieck A15 bis Abfahrten Cottbus-West und Cottbus-Süd

Kombinationsmöglichkeiten:
  • Spreeradweg
  • Tour Brandenburg
  • Gurkenradweg
  • Fürst-Pückler-Radweg
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.

Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de.