• Filmfestival Cottbus
Eröffnungsveranstaltung
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

Schloss Branitz

 Schloss Branitz (Foto: CMT Cottbus GmbH)
 Blauer Salon im Schloss Branitz (Foto: Ben Peters)
 Schloss Branitz (R.Weisflog)
 Winteridylle am Schloss Branitz (R.Weisflog)

Der spätbarocke Bau spiegelt das ungewöhnliche Leben des Fürsten wider, es ist der einzige authentisch erhaltene Pückler-Ort. Besonders sehenswert sind die Orienträume, die Bibliothek, das Frühstückszimmer, der Musiksaal und das stilvolle Speisezimmer. Die aufwändig restaurierten Salons zählen zu den Höhepunkten fürstlicher Wohnkultur und lassen die Lebensphilosophie ihres Bewohners nachempfinden und zeigen seine Affinität zum englischen und französischen Zeitgeist. In Branitz ist auch das einzige Bild der legendären Machbuba, jenemMädchen, das Pückler auf dem KairoerSklavenmarkt kaufte. In diesem Jahr thematisiert im Schloss die Sonderausstellung "Der Fürst und die Königin. Augusta von Preußen und Hermann von Pückler-Muskau" die facettenreiche Beziehung zwischen der preußischen Königin und dem "grünen" Fürsten (14.05. bis 29.10.2017).

Kutschenfahrten
Erleben Sie den Branitzer Außenpark mit fürstlichem Blick bei einer Kutschfahrt (max. 4 Gäste).

Gondelfahrten
Eine ganz andere Sicht auf den Park erwartet Sie bei einer fürstlichen Gondelfahrt (Gruppenangebote, Angebot 3.6.)

Anschrift

Stiftung Fürst Pückler Museum Park und Schloss Branitz (Schloss)
Robinienweg 5
03042 Cottbus

E-Mail: info@pueckler-museum.de
Internet: www.pueckler-museum.de
Telefon: 0355 75150
Fax: 0355 7515230

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober:
täglich 10-18 Uhr

1. November bis 31. März:
Di-Fr 11-16 Uhr, stündlich begleitete Rundgänge
Sa/ So 11-16 Uhr

Eintritt

Einzelkarte Schloss: 6,50 €
Einzelkarte Schloss ermäßigt: 4,50 €
Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr erhalten freien Eintritt
Ermäßigungen erhalten Schüler und Studenten mit entsprechendem Ausweis, Auszubildende, Freiwillige nach Bundesfreieilligendienstgesetz, Teilnehmer am freiwilligen Jahr, schwerbehinderte Menschen mit entsprechend gültigem Ausweis sowie Empfänger nach Asylbewerberleistungsgesetz, von Wohngekd und Leistungen gem. SGB II und XII
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.