• Filmfestival Cottbus
Eröffnungsveranstaltung
Language Icongewählte Sprache:deDeutsch

Wendisches Museum/ Serbski Muzej

Exponate zu Trachten, Schrifttum und Musik, sorbisch/wendischem Brauchtum. Als Wenden bezeichnete Stämme vollzogen infolge der Völkerwanderung die friedliche Landnahme zwischen Ostsee und
Mittelgebirge. Davon zeugen Tausende slawische Ortsnamen, u. a. Potsdam, Dresden, Cottbus und Berlin! Im 10.-12. Jh. unterworfen und christianisiert, gingen die Wenden im deutschen Volk auf. Nur in der Lausitz leben noch Teile, die sich selbst Serby (Sorben) nennen. Um Cottbus waren sie bis 1945 noch Bevölkerungsmehrheit.

Das 1994 eröffnete Museum präsentiert Exponate und kulturelle Leistungen des sorbischen Volkes, d.h. der slawischen Ureinwohner der Lausitz, die hier seit anderthalb Jahrtausenden leben.

Das Museum wird für den Aufbau einer neuen ständigen Ausstellung 2016/17 geschlossen.
Lebensart und Kultur der Sorben und Wenden in er Region bietet eine kleine Ausstellung im Stadtmuseum Cottbus.

 

Anschrift

Wendisches Museum/ Serbski Muzej (2016 und 2017: geschlossen)
Mühlenstraße 12
03046 Cottbus

E-Mail: info@wendisches-museum.de
Internet: www.wendisches-museum.de
Telefon: 0355 79 49 30
Fax: 0355 701275
Ihr Browser wird zur Darstellung von Google Maps nicht mehr unterstützt.